Der Tambourenverein Buchs ist ein junger, dynamischer Verein, dessen Repertoire von traditionellen Trommelstücken bis hin zu modernen Rhytmuskompositionen reicht. Wir freuen uns, durch zahlreiche Auftritte das Trommeln den Leuten näher zu bringen, hier im Werdenberg, aber auch überregional.

Wir stecken uns immer neue Ziele – seien dies nun ein gutes Abschneiden an Wettspielen oder ein unterhaltendes Konzert. Über diesen inhaltlichen Zielen steht immer die Kameradschaft! Es macht Spass, zusammen auf diese Ziele hinzuarbeiten und miteinander die Erfolge zu geniessen.

Wenn jemand neu anfängt, gehört er zu den sogenannten Jungtambouren. Der Verein übernimmt die Ausbildung im traditionellen Trommeln. Diese Technik stellt die Grundlage dar und es gehört eine gehörige Portion Durchhaltevermögen dazu, richtig trommeln zu lernen. Nach Erreichen eines gewissen Niveaus, kann man in der Sektion mitspielen, also bei den „Grossen“.

Als mögliches persönliches Ziel kann überdies die Rekrutenschule im Militärspiel angesteuert werden (für die weiblichen Tambouren optional). Aus diesem militärischen Hintergrund stammen die vielen typischen Bezeichnungen, wie Sektion, Apellführer etc.

Wie sieht der Alltag im Tambourenverein Buchs aus? Einmal in der Woche findet eine gemeinsame Probe statt. Natürlich sollte jeder täglich allein zu Hause üben! Darüber hinaus gibt es etliche Auftritte: Fasnachtsumzüge, Konzertaufführungen (z. B. Platzkonzerte, Int. Militär- und Drumshow), Teilnahme an Wettspielen (ostschweizerische und eidgenössische), Vereinsreisen, Familientage usw.

Haben Sie Lust mitzumachen? Melden Sie sich bei uns (
Kontakt) oder besuchen Sie uns im Tambourenheim (Langäulistrasse 2, 9470 Buchs), wir freuen uns sehr.